Rezept für gebratenen Kabeljau mit Remoulade

Dieser Kabeljau wird nur kurz in der Pfanne gebraten, um seinen feinen Geschmack und leichte Textur zu bewahren. Er wird mit seinem klassischen Begleiter serviert: eine cremige Remoulade mit Kapern, Gewürzgurken und Zitrone.

Keine Angst vor neuen Gerichten, mit be-cook gelingen dir auch aufwändige Gerichte beim ersten Mal. Die App führt dich Schritt für Schritt durch die Zubereitung und steuert das smarte Kochfeld eigenständig, damit garantiert nichts verkocht. Eben mit der Lecker-Garantie. Mehr zu be-cook findest du unter www.be-cook.com

 

Zubereitung: 15 Min

Ruhezeit: 30 Min

Portionen: 2 Personen

 

Das kommt rein: 

Für den Kabeljau:

  • 2 Kabeljaufilets à 115 g
  • 30 g Mehl
  • 1 Esslöffel Raps-Öl
  • 2 Prisen Fleur de Sel
  • Salz (as needed)

Für die Soße:

  • 115 g Mayonnaise
  • 1/2 EL (6 g) Kapern
  • 1 TL (5 ml) Gewürzgurkenwasser
  • 1 TL (6 ml) Zitronensaft
  • 1/2 Schalotte
  • 1/2 TL (1 g) Petersilien-Blätter (fein gehackt)
  • 1/8 TL (0,5 g) Sriracha (scharfe Chilisoße) 
  • Salz (as needed)

Für die Soße und Beilagen:

  • 50 g Gewürzgurken

Für das Topping:

  • 7,5 g Rucola (optional)

 

So geht’s:

  1. Kabeljau aus der Verpackung nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Dann vorsichtig in etwa 115 g große Filets schneiden. Das kann man auch vom Fischhändler machen lassen. Sehr dünne Filets können doppelt gelegt werden, damit ein dickeres Filet entsteht.
  2. Kapern abmessen und abtropfen lassen, dann fein hacken. In eine mittelgroße Schüssel geben. Gewürzgurken der Länge nach vierteln und für die Garnitur beiseite legen. Anschließend Gewürzgurken fein hacken und etwas von dem Wasser aufheben. Gewürzgurken zu den Kapern geben. Schalotte fein würfeln und Petersilie fein hacken, dann in die Schüssel geben. 
  3. Restliche Zutaten für die Remoulade abmessen und zu den gehackten Kapern, Gewürzgurken, Petersilie und Schalotten geben. Alles gut verrühren.
  4. Remoulade in den Kühlschrank stellen: Remoulade schmeckt am besten, wenn sie im Kühlschrank zieht.
  5. Mehl abmessen, auf einen Teller oder in eine flache Schüssel geben und beiseite stellen.
  6. Hestan-Pfanne auf die Platte stellen. Wie dick ist der Kabeljau? Kabeljau an der dicksten Stelle messen. Es ist wichtig genau zu messen, damit der Cue die Garzeit bestimmen kann. 1 Esslöffel Rapsöl abmessen und in die Pfanne geben: Die Pfanne schwenken, um das Öl gleichmäßig in der Pfanne zu verteilen.
  7. Kabeljau auf beiden Seiten mäßig salzen, dann leicht mit Mehl bestreuen. Überschüssiges Mehl abschütteln.
  8. Die Pfanne wird vom Cue erhitzt. 2 Filetstücke mit der bemehlten Seite nach unten so in die Pfanne geben, dass sie sich nicht berühren. Cue brät den Kabeljau ca. 4 bis 7 Minuten.
  9. Kabeljaufilets mit dem Pfannenwender vorsichtig wenden. Cue brät den Kabeljau in ca. 1 bis 3 Minuten fertig.
  10. Kabeljau mit dem Pfannenwender vorsichtig aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller oder einer Servierplatte auf Küchenpapier abtropfen lassen. Jedes Kabeljaufilet mit einer Prise Fleur de Sel salzen. 
  11. Restliches Öl aus der Pfanne abgießen. Falls noch eine Portion gegart werden soll, den Kabeljau mit Alufolie leicht abdecken (nicht einwickeln) und warmhalten.
  12. Soße zum Anrichten auf Teller geben. Anschließend Kabeljau in die Tellermitte geben. Mit Rucola und geviertelten Gewürzgurken anrichten. Sofort servieren. 

 

Das Rezept inklusive Video-Anleitung findest du in der App zu unserem be-cook-Kochsystem. Hol dir die App kostenlos für Android und iOS